Alle Infos zur Kampagne hier >>

Nächtlicher Protest gegen die Tunnelspinne auf der Felsenau-Baustelle

Bilderlink: https://cloud.xrebellion.at/index.php/s/9xsaXfiRrmYCzaz Feldkirch, 5. Juni 2024, 5:00 Uhr.In der Nacht auf Mittwoch haben Aktivist:innen von Extinction Rebellion ein Zeichen ihres Unmuts über die geplante Tunnelspinne auf der Baustelle Felsenau platziert. »Fossile Irrwege verlassen« steht in großen Buchstaben auf dem Banner...

Smells like A26 Stau – Erneut Protest gegen Westring-Projekt in Linz

Am Samstagmittag kam es beim Linzer Hauptbahnhof auf der Kärntnerstraße zu einer unangemeldeten Straßenblockade von Extinction Rebellion (XR). Der Protest richtete sich gegen den geplanten Bau der A26. Mehrere Menschen ketteten sich mit Metallrohren aneinander fest und setzten sich auf den Asphalt, um so einen Streifen der Fahrbahn zu sperren. Die zusätzliche Belastung des übrigen, freigebliebenen Fahrstreifens simulierte, wie sich die Verdopplung des Verkehrsaufkommen durch den Bau der A26 dort anfühlen wird. “Hier wird Ihre Zukunft verbaut” oder “Smells like A26 Stau” war auf Bannern zu lesen.

Same procedure as every month, Wallner: Extinction Rebellion wieder in Bregenz – nun mit Protest vor der Hypo-Bank.

Bregenz, Hypo Vorarlberg, 10.04.24 - 12:30. Seit Juli 2023 protestieren Klimaaktivist:innen im Rahmen der Sitzungen des Vorarlberger Landtags gegen das umstrittene Bauvorhaben der Tunnelspinne. So auch diesen Mittwoch. Sie hissten dazu ein Banner im Design der Hypo-Bank, die zuletzt wegen eines Finanzskandals in den Medien stand,...

Feldkirch: Mehrere Klimagruppen in gemeinsamer Aktion gegen Tunnelspinne-Desinformationskampagne

In einer entschiedenen Aktion errichteten 100 Aktivist:innen eine bunte Straßenblockade am Tunnelspinnen-Desinformationszentrum in Feldkirch, forderten Klimagerechtigkeit und kritisierten das Tunnelspinne-Projekt. Die Aktion, unterstützt von Extinction Rebellion und internationalen Klimabewegungen, setzt die Landesregierung unter Druck, das Projekt zu überdenken.

Aktivist:innen mit bunten Bannern mit Slogans gegen das Tunnelspinne-Projekt in Feldkirch.

Klimaprotest – Ziviler Ungehorsam gegen die Tunnelspinne vor dem Landhaus trotz massivem Polizeiaufgebot

Heute Mittag versuchten Vorarlberger Bürger:innen erneut, sich in friedlichem Protest vor dem Landhaus in Bregenz zu versammeln. Sie wollten öffentlichen Druck auf die Landesregierung ausüben, um das fossile Megaprojekt ‘Tunnelspinne’ zu stoppen. Weil der Protest zuvor angekündigt worden war, wurde die Versammlung durch eine großräumige Polizeiabsperrung und die zusätzliche Präsenz einer Hundertschaft von Polizist:innen verhindert. Die unverhältnismäßige Maßnahme der Polizei zeigt die Unwilligkeit der Behörden, öffentliche Kritik an umstrittenen Straßenbauprojekten zuzulassen. Die ca. 80 Protestierenden blockierten daraufhin die Römerstraße vor dem Landhaus. Die Versammlung wurde bereits behördlich aufgelöst, die Polizei nahmen mehrere Personen fest.

Wieder Proteste gegen die Tunnelspinne – Massive Reaktion der Behörden auf bislang größte Aktion zivilen Ungehorsams in Vorarlberg  

Im Vorfeld des ersten öffentlich angekündigten Massenprotests zivilen Ungehorsams in Vorarlberg reagierte die Polizei mit massiven Maßnahmen: Das Landhaus wurde mit großräumigen Absperrungen eingezäunt und mit einer Hundertschaft von Polizist:innen eine massive Präsenz der Exekutive etabliert. Doch anstatt zurückzuschrecken, konnte die vergleichsweise extrem repressive Haltung der Behörden die Errichtung der geplanten massenhaften Sitzblockade auf dem Landhaus Vorplatz nicht verhindern. Die Versammlung wurde polizeilich aufgelöst, erste Festnahmen erfolgen im Moment. Von Seiten der Versammlungsteilnehmenden wird heute mit mindestens 75 Festnahmen gerechnet. 

Drama im Festspielhaus: Extinction Rebellion stört Event und verleiht Preis für Täuschung der Öffentlichkeit

Diese Seite berichtet über eine Aktion von Extinction Rebellion, bei der das e5-Event im Bregenzer Festspielhaus gestört wurde, um auf das Thema Greenwashing und das umstrittene Bauvorhaben “Tunnelspinne” in Feldkirch aufmerksam zu machen. Mit einer satirischen Preisverleihung kritisiert die Bewegung die Stadt Feldkirch für ihre widersprüchliche Haltung in Bezug auf Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung. Die Seite enthält Details zur Aktion, Zitate von Aktivisten und Hintergrundinformationen zur e5-Zertifizierung und dem Projekt “Tunnelspinne”.

EILMELDUNG: Protest in Feldkirch wächst – Großeltern leisten zivilen Ungehorsam für Kinder und Enkel

Diese Seite informiert über den mutigen Protest der Großeltern und Eltern in Feldkirch, die sich, unterstützt von Extinction Rebellion Vorarlberg, gegen das Projekt “Tunnelspinne” und für den Klimaschutz einsetzen. Barbara Feurstein, eine der protestierenden Großmütter, betont die Dringlichkeit des globalen Klimanotstands und die Notwendigkeit, alle möglichen Maßnahmen zu ergreifen, um die weitere Erwärmung unseres Planeten zu stoppen. Die Seite bietet Informationen darüber, wie Sie den Protest unterstützen und sich über die Initiative “Mobilitätswende-jetzt” informieren können.

Extinction Rebellion setzt friedlichen Protest gegen Tunnelspinne fort

Diese Seite informiert über die friedlichen Protestaktionen von Extinction Rebellion Vorarlberg gegen das umstrittene Tunnelspinne-Projekt. Lesen Sie mehr über die Beweggründe der Aktivist:innen, ihre Forderungen an die Politik und wie Sie sich beteiligen können. Finden Sie Bildmaterial und Pressekontakte für weitere Informationen und Berichterstattung.

„Hört auf, die Zukunft zu verbauen​​​​​​​!“ Extinction Rebellion blockiert erneut Vorarlberger Landtag vor Herbstsitzung 

Diese Seite bietet eine detaillierte Berichterstattung über die Aktion von Extinction Rebellion Österreich am 4. Oktober vor dem Vorarlberger Landtag. Die Aktivist:innen erhöhen den Druck auf die Landesregierung, das fossile Megaprojekt Tunnelspinne zu stoppen, und fordern ein Umdenken in der Mobilitätspolitik. Lesen Sie Zeugenaussagen, die Forderungen von XR und die Unterstützung von Expert:innen für eine nachhaltige Zukunft.

Gewaltfreier ziviler Ungehorsam ist vom versammlungsrecht gedeckt

organisiert euch.

wir helfen euch dabei!

Melde dich bei uns! 

Bildet gruppen für die Zukunft!

 

Extinction Rebellion lebt von den Bezugsgruppen, die selbstbestimmt in Aktion gehen. Wir unterstützen neue und bestehende Gruppen mit Trainings, Workshops und Materialien. Die Rebellion der Tropfen ist ein perfektes Einstiegsformat für neue Gruppen! Alle Infos dazu hier.

 

Du kannst einer bestehenden Bezugsgruppe in der Nähe beitreten oder eine eigene gründen, zum Beispiel indem du einen Bezugsgruppen-Workshop, ein Aktionstraining oder ein anderes XR-Event in deiner Nähe besuchst und dort eine Gruppe zusammentrommelst.

Am besten bringst du direkt einige Freund:innen oder Bekannte mit. Eine effektive Bezugsgruppe benötigt mindestens vier, idealerweise 8 bis 12 Personen. Organisiert anschließend ein erstes Treffen, um euch besser kennenzulernen und um zu klären, wie ihr Entscheidungen treffen wollt. Überlegt euch, welche Rollen ihr bei einzelnen Aktionen braucht und verteilt sie in eurer Gruppe. Sprecht über Fürsorge, Sicherheit, Rechtliches, und Außenwirkung und andere wichtige Themen. Ausführliche Tipps dazu findest du im Bezugsgruppen Starter-Pack (PDF).

Sofern du alleine zu einer Aktion kommst oder Mitglieder deiner Gruppe schon weitergezogen sind, schließ’ dich am besten einer bestehenden Bezugsgruppe vor Ort an.

 

Infos und Downloads zu Bezugis

Unsere Forderungen an die Regierung

Sagt die Wahrheit!

Handelt
sofort!

Lebendige Demokratie!

Fakten zu Klimakrise und ökologischem Kollaps

Klimakrise ⇒

Ökologischer kollaps ⇒

Veranstaltungen & Mitmachen

Veranstaltungen XR AT

Veranstaltungen

Auf unseren Social Media Kanälen erfährst du alles über unsere geplanten Aktionen, Treffen,  Regenerationsevents und Online-Veranstaltungen! Es ist für alle Interessierte etwas dabei. Vom Workshop zu Talks, von XR Cafés zu konkreten Arbeitstreffen. 

Offline und online events

Mitmachen bei XR

Sei Dabei!

Wir brauchen Dich! Wer immer du auch bist, wie viel Zeit du auch immer hast. Unsere Vision des Wandels braucht die Beteiligung der Massen. Engagiere dich in deiner Ortsgruppe – helfe beim Aufbau einer starken internationalen Bewegung.

Mitmachen!

Unterstütze die rebellion

DIE REBELLION IST AUF HILFE ANGEWIESEN!

Es gibt viele Möglichkeiten, sich einzubringen. Stelle etwa dein Hobby in Dienst der Rebellion. Tue was du liebst für den Planeten, wir können deine Skills gebrauchen!

Mache einfach in einer Arbeitsgruppe mit oder gründe selbst eine. Sei dabei, wenn Aktionen stattfinden und verstärke unser Aufgebot. 

Auch Spenden helfen uns, die Rebellion am Leben zu erhalten und spektakuläre Aktionen umzusetzen, die Druck auf die Regierung ausüben. Jeder Beitrag zählt!