Hungerstreik am Heldenplatz: Unterstützt Martha und Howey Ou!

von Jun 1, 2021News & Info

In Lausanne haben Howey Ou und weitere AktivistInnen am 21.5. einen internationalen. Hungerstreik gegen Ökozide begonnen. Unsere Aktivistin Martha hat sich diesem Streik am 31.5. angeschlossen. Auch hier geht die Naturzerstörung ungebremst weiter. Die Stadt Wien will mit dem Lobau-Tunnel den Ausbau des fossilen Verkehrs weiter vorantreiben und gefährdet damit ein unersetzliches ökologisches System.

Martha fordert

  • Straffreiheit für alle Menschen welche für unsere Lebensgrundlage kämpfen,
  • einen sofortigen Stopp von allen klimaschädlichen Projekten und Subventionen sowie
  • ein offizielles Bekenntnis der Politik zu den wissenschaftlichen Erkenntnissen und Fakten.

Ihr findet ihr Statement zu ihrem Hungerstreik hier: Gegen den Ökozid! – Statement von Martha zu ihrem Hungerstreik am Heldenplatz – Extinction Rebellion Österreich

Martha sitzt seit gestern Nachmittag am Heldenplatz in Wien, in der Nähe des rechten Flügels des Heldentors.

Unterstützt sie tatkräftig! Wir halten euch auf dem Laufenden.

Weitere Infos zur Gruppe um Howey Ou in Lausanne findet ihr unter ihrem Twitter-Profil: 欧泓奕Howey Ou #ClimateActivistsAcquittal (@howey_ou)

Weitere Artikel

Sigmund-Freud-Park, 26. September: Start der Rebellionswelle

Wer bei XR in Österreich aktiv ist, hat lange auf diesen Tag gewartet: das erste österreichweite Treffen seit Beginn der Corona-Krise. Die Rebellionswoche im Frühjahr mussten wir wegen des Lockdown absagen. Vor Corona müssen wir uns auch in dieser Woche schützen. Wir...

Rebel Tour durch das Burgenland nach Graz

31.7. Eisenstadt 01.08. Eisenstadt 02.08. Eisenstadt - Neusiedl 03.08. Neusiedl - Weppersdorf 04.08. Weppersdorf - Großwarasdorf 05.08. Großwarasdorf - Oberwart- 06.08. Oberwart - St....

Tanz der Rebellion

Farben. Strahlend wehen bunte Flaggen mit der schwarzen Sanduhr im Wind. Die weiße Barockfassade hebt sich prachtvoll vor dem blauen Himmel ab. Ich sitze mit ein paar anderen in einem kleinen Kreis auf der anderen Seite des Platzes, als Musik ertönt und eine Tanzperformance bei der Bühne beginnt. Die Töne hallen in sattem Klang über den gesamten Platz und es ist unmöglich nicht in ihren Bann gezogen zu werden. Wir verstummen und schauen zu den, sich skurril und gleichzeitig anmutig bewegenden, RebellInnen. Abwechselnd und ineinander übergehend gleiten ihre Körper über den Platz, um sogleich wieder zu stocken, mit einem Ausdruck im Gesicht, der mich Erschauern lässt.

Stellungnahme zur Blockade der Murdoch-Presse durch Extinction Rebellion in England

XR Austria hat nach den Angriffen auf Extinction Rebellion in Großbritannien und auch in der deutschen Öffentlichkeit die folgende Stellungnahme veröffentlicht: Auch im deutschsprachigen Raum wurde medial berichtet, dass die britische Regierung überlegt oder droht,...

Gefühlsrebellion #3 – Aktion Bienenwabe, Karlsplatz 01./02.10.2020

Die nächste Geschichte der #Gefühlsrebellion: Blockade des Karlsplatzes mit einer Holzwabenkonstruktion, Rohren und Rebell*innen. Lasst euch bewegen, berühren und unsere Verbindung finden 🧡

REBEL TOUR – RADREBELL*INNEN FAHREN DURCH GANZ ÖSTERREICH UND FORDERN BÜRGER*INNENRÄTE

Aktivist*innen der dezentralen Bewegung Extinction Rebellion (XR) starten eine Tour auf zwei Rädern quer durch Österreich – gestartet wurde im Burgenland – nun folgt die nächste Landeshauptstadt. “Wann, wenn nicht wir?!“ ist am 7.08.2020 Thema des Vortrags und Aufruf...

Love & Rage. Die Rebellionswelle beginnt!

Es gibt keine Alternative als unser bestes zu geben. Wir sollten uns nur nicht selbst Täuschen, was unser Bestes ist, denn wenn wir unterschätzen, was wir tun könnten und wenn wir aufbrechen, was wir bis jetzt als sicheren Hafen empfunden haben, dann werden wir Veränderung schaffen.

Wir sind nicht alleine mit unseren Sorgen

Manchmal haben wir das Gefühl so klein zu sein und nichts bewirken zu können, was einen ohnmächtig und handlungsunfähig macht, aber ihr glaubt gar nicht wie vielen Menschen es so geht!

Hungerstreik Martha: Offener Brief an die Presse

[DEUTSCHE FASSUNG] [ENGLISH VERSION BELOW] Werter Redakteur, werte Redakteurin, ich bin Martha Krumpeck, studierte Molekularbiologin. Ich schreibe Ihnen diesen Brief, weil ich aus purer Verzweiflung seit 31. Mai im unbefristeten Hungerstreik bin. Ich bin verzweifelt...

Pressekonferenz zum Thema: Verbindlicher Bürger*innenrat “Österreichs Weg zu Netto-Null Treibhausgasemissionen“ am 23.09.2020 in Wien

Der jahrzehntelange Stillstand beim umfassenden Ausstieg aus fossiler Energie und die zunehmende Dringlichkeit der Lage zeigen, dass wir eine andere Strategie brauchen, um die notwendigen Schritte zur Klimaneutralität zu gehen. Die entschiedenen Schritte des “Convention Citoyenne pour le Climat” in Frankreich und deren umgehende Umsetzung hingegen zeigen den Weg: Verbindliche Bürger*innenräte. In einem österreichischen Klima-Bürger*innenrat werden die gelosten Bürger*innen umfassend ausreichend informiert, entscheiden sich dann für ein Klimaziel und erarbeiten klare Massnahmen, wie dieses Ziel umgesetzt werden kann. Mit einer klar definierten Verbindlichkeit kommen die Maßnahmen umgehend in die Umsetzung.